Stress-bewältigung

Mentalcoaching

Silke und Marco Faass

.de

animar


Mit Papier und Stift machen wir Ihre unbewussten negativen Glaubenssätze bewusst. Wenn Sie denken, die Liste ist vollständig, erarbeiten wir in folgenden Gesprächen die positiv formulierten Pendants,
die Sie dann über mehrere Wochen
durch stetiges Wiederholen verankern.


Solche Listen können auch
durch eMail-Kontakte entstehen.

Stressbewältigung

was genau machen wir da?

Vielleicht haben Sie folgende Situation auch schon erlebt:

 

Sie sitzen im Büro, das Telefon klingelt ununterbrochen, Ihr Kollege möchte Ihnen gerne von seinem Wochenende erzählen, Ihre E-Mails haben Sie noch nicht mal ansatzweise abgearbeitet und der Bericht für Ihren Chef sollte eigentlich schon fertig sein.

Die Schule, die Ihre Tochter besucht, hat eben angerufen, um Sie vorzuwarnen, weil die Versetzung gefährdet ist und zu allem Über-fluss haben Sie sich vor lauter Hektik noch Kaffee über das Hemd gekippt, nur weil Sie vor dem Meeting auch noch für alle Kaffee machen sollten..

Endlich Feierabend holen Sie sich und Ihrer Familie noch schnell was vom Chinesen und werden an der Haustür schon mit Hundegebell begrüßt. Um größeres Unheil zu vermeiden schnappen Sie sich die Leine vom Haken und gehen noch kurz eine Runde Gassi.

Als Sie draußen sind beginnen sich Ihre Gedanken zu klären.

Eigentlich wären Sie schon mit einem guten Buch in der heißen Badewanne und einer dampfenden Tasse Tee zufrieden.

Bei diesem Gedanken bekommen Sie direkt ein schlechtes Gewissen, als Sie an das schmutzige Geschirr, die staubigen Böden und die Steuererklärung denken, die seit einiger Zeit darauf wartet, dass Sie sich Ihrer annehmen. Was sollen denn Ihre Bekannten denken, wenn Sie am Sonntag zum Essen kommen?

Könnten Sie es sich erlauben, einfach mal Ihre eigenen Bedürfnisse zuzulassen?


Was wäre wenn…

  • Der Chef sich seinen Kaffee selbst macht…
  • Sie dem Kollegen sagen, dass er Ihnen gerne in der Mittagspause bei einem Spaziergang vom Wochenende erzählen kann…
  • Sie einfach ein „Bitte nicht stören“ Schild an Ihre Tür heften…
  • Die Kinder mit dem Hund Gassi gehen…
  • Sie Ihre Bekannten nicht zum Essen sondern zum gemeinsamen Spieleabend treffen...
  • Der ältere Bruder mit Ihrer Tochter Physik und Mathe lernen würde…
  • Ihr Partner sich ums Abendessen kümmert…
  • Sich jeder selbst seine Sachen bügelt…
  • Die Steuerunterlagen vom Berater erledigt werden…


Dann hätten Sie abends Zeit, für den Sport, eine heiße Badewanne, das gute Buch oder einen Saunabesuch mit ihrem Partner….


Diese Gedanken sind Ihnen so fremd, dass Sie erst einmal schmunzeln…aber was, wenn Sie es einmal ausprobieren? Manchmal braucht es den Mut, die eigenen Bedürfnisse wieder zuzulassen. Und dabei helfen wir Ihnen…

www.

Wobei können Sie solche Übungen unterstützen?


Stressbewältigung, Selbstvertrauen, Äußeres, Schlank werden, Familie/ Eltern-Kind/ Paarbeziehung, Berufsorientierung,
Umgang mit Burn Out/ Depression

Übungen für zuhause



  • Ein wohl wollender Blick auf das eigene Ich
    ist für manchen eine echte Herausforderung.

  • Oft fällt uns beim Blick in den Spiegel sofort auf,
    wo die Problemzonen liegen, anstatt die Schönheit
    der eigenen Person wahrzunehmen.

  • Hier biete ich Anregungen für mehr Selbstwertschätzung und einen achtsamen Umgang mit dem eigenen Ich.

  • Diese Übungen eignen sich für das Training zu Hause.

Hier finden Sie Geschichten, die Mut machen.

Diese Webseite setzt Cookies ein. Durch Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Hier erfahren Sie mehr.
Akzeptieren